+++ 15-11-21  Neuerscheinung im November +++

Josef Seger  12  Präludium und Fugen

"Der für die Kunst immer noch zu früh verstorbene Seeger war, nach dem einstimmigen Urteile aller Kenner, einer der gründlichsten Orgelspieler in Deutschland. […] Freuen muß es jeden Kenner der Kunst […], und von dem Werte derselben überzeugt, kann ich nicht umhin, sie allen Orgelspielern, die sich über das Mittelmäßige erheben wollen, angelegentlich zu empfehlen."


Diesem fachkundigen Urteil des Bach-Schülers Daniel Gottlob Türk kann man sich unkommentiert anschließen. Der bedeutende, sudetendeutsche Musikwissenschaftler Camillo Schoenbaum (1925-1981) bilanzierte gar:

 "Die Fugen in Moll gehören mit zum Besten, was um Johann Sebastian Bach entstand."


Der neue Sammelband 12 Präludien und Fugen mit Kompositionen des böhmischen Barockmeisters Josef Seger  ist endlich erhältlich. Spielfreudige Barockmusik, darunter mehrere Erstdrucke, welche Spieler und Zuhörer gleichmassen begeistern. Das Vorwort  findet sich HIER. Bestellung über unseren Webshop ab 15.11.21 oder über den Musikalienfachhandel.




+++ 05-10-21  NEUERSCHEINUNGEN im Oktober 2021 +++


Wer war der erfolgreichste und schaffensreichste Komponist aus Schleswig-Holstein? Diese Frage könnte selbst so manchen Musikexperten verunsichern - es war Felix Woyrsch (1860-1944). Seine sechs Symphonien bilden, neben den großen, kirchenmusikalischen Werken, das Hauptwerk des Altonaer Komponisten (Altona gehörte bis 1937 zu Schleswig-Holstein). Die Symphonien 1-5 sind bereits auf CD eingespielt.  Die 1944 entstandene 6. Symphonie C-Dur, op. 77   (Sinfonia sacra) ist die kürzeste seiner Sinfonien. Umso beeindruckender ist dieses klare und gleichzeitig von tiefer Spiritualität gekennzeichnete Opus. Das Vorwort kann HIER gelesen werden.


Das 1. Konzert für Violoncello F-Dur von Thieriot (1838-1919) ist den Kennern der Celloliteratur gut bekannt. Auch das 2. Konzert für Violoncello G-Dur des Hamburger Komponisten und Brahmsfreundes ist nun endlich als Klavierauszug erhältlich. Die Orchesterpartitur und das Stimmenmaterial erscheinen Anfang 2022. Das spielfreudige und gefällige Werk ist für den Interpreten von heute auch dadurch besonders interessant, da es die Originalfingersätze, Striche und Lagenhinweise des Komponisten enthält. Thieriot zählte zu den gefragten Cellisten im Bereich Kammermusik  und daß nicht nur wegen seines wertvollen 1735 Montagnana-Cellos. Als Meisterschüler von Lee, Prell und Kummer war er damit einer der wichtigsten Repräsentanten für die klassisch-romantische Celloliteratur. Das Vorwort dieser Erstausgabe ist HIER zu lesen.


+++ 19-07-21   Quatre pièces d'entrée pour orgue ou harmonium par Julien Perigord +++

Vier grandiose Orgelwerke (Erstausgabe) von je 3-4' Minuten Spieldauer des bis dato unbekannten, frz. Komponisten Julien Perigord (1891-1914) konnte AlbisMusic in sein Programm aufnehmen. Die Musik hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad.
1. Entrée - 2. Joyeux Noël - 3. Choral Nuptiale - 4. Marche pontificale heißen diese Pretiosen zum festlichen Einzug.
Der melodische und harmonische Rahmen der  "Quatre Pieces…" ist irgendwo zwischen Lefébure-Wely, Vierne und Alain zu finden.
J. Perigord ist ein Nome de Plume.

+++ 21-06-21   website relaunched +++

Nach Jahren guter Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Bücherprovider LULU, habe ich mich entschlossen, diese Zusammenarbeit nun zu beenden. Das Angebot von online zu erwerbenden PDF-Dateien wird noch einige Zeit über diese amerikanische Website abgewickelt. Mit den neuen Partnern vor Ort werden wir eine integrierte Lösung für PDF-Noten finden. Die neuen Partner in Norddeutschland, das sind zum einen die Hamburger "Jungs und Deerns" der Softwareschmiede JIMDO, die mich sofort mit ihrem genialen Shopsystem überzeugten, und zum anderen die Firma CRAFTSCORES, ein junges, aufstrebendes Unternehmen, als kompetenter und schneller Partner in Sachen Noten-POD. Die Editionen von AlbisMusic werden nun noch höhenwertiger, vor allem was Papiere und Druckqualität angeht, und zudem ab den Editionen 2021 ausschließlich in den klassischen Überformaten angeboten; Die "DIN A4-Fesseln" gehören damit der Vergangenheit an. Die AlbisMusic-Erfindung der digital enhanced edition via QR-Code, wird auch weiterhin Bestandteil von AlbisMusic Neuausgaben sein. (Wie sich das Notenlesen via Tablet weiter entwickelt, bleibt abzuwarten). Teilvertrieb und additives Marketing übernimmt der führende, europäische Musikgroßhandel GRAHL&NIKLAS in Frankfurt.
W. F. Zielke, Brunsbüttel